EWA  KWASNIEWSKA

REALISMUS-ATELIER

EWA KWASNIEWSKA | Realismus-Atelier 

Mein Œuvre umfasst Landschaften, Portraits, Stillleben, Interieurs, Figurativa und Zeichnungen. Ich verwende vorzüglich gegenständliche, aber auch abstrahierende Stilmittel. Ein Überblick über meine Arbeiten ist unter der Rubrik  BILDER  zu finden. Besteht Kaufinteresse, klicken Sie bitte auf die Rubrik  VERKAUF.

ABSICHT UND HINTERGRUND MEINER MALEREI  

Die Welt präsentiert sich wie ein Vorhof zur Hölle. Schlägt man die Zeitung auf, beherrschen Klimakatastrophe, Kriege, Hungersnöte, Missachtung der Menschenrechte und Heuschrecken-Kapitalismus die Schlagzeilen. Auch im privaten Bereich scheinen Gier, Hass und Unvernunft unser Leben zu bestimmen. Jeder ist sich selbst der Nächste. Eine Kunst, die diese Verhältnisse reflektiert, ist entsprechend grell, schrill, ja sogar brutal. Es scheint  zeitgemäß zu sein, die Hässlichkeit  der Welt und des täglichen Lebens möglichst noch zu toppen.

Es gibt aber auch eine andere Seite der Welt und unseres Daseins, die nicht so in den Schlagzeilen zu finden ist: Achtung vor dem Leben, Respekt gegenüber der Natur, Mitgefühl, Altruismus, Solidarität, Eingebundensein in einen größeren Zusammenhang sowohl in physischer als auch in mentaler Hinsicht. Einer Kunst, die diese - immer gefährdete - Gegenwelt  reflektiert, fühle ich mich verpflichtet.

Diese Haltung mag für manche provozierend unmodern sein. Wir haben aber nur dann eine Chance auf ein friedliches Miteinander – global und individuell -, wenn wir Gier, Hass und Unvernunft beherrschen lernen und wenn wir der allgegenwärtigen Grausamkeit verstehendes  Mitgefühl entgegensetzen. Das heißt, dass  wir in der Kunst nicht dem Schrecklichen und Erschreckenden huldigen sollten, sondern versuchen müssen, auf immer neuen Wegen die Ästhetik zu kultivieren, ohne den Blick für die Realität des Lebens zu verlieren.